Alles andere als grau: Beton

Die Wirtschaftssendung makro ist für mich eines der interessantesten Wirtschaftsformate des deutschen Fernsehens. Umso glücklicher bin ich, dass ich mal wieder einen Beitrag zur Sendung beisteuern durfte. Eine ganze Sendung zum Thema SAND?? Auch ich war anfangs etwas irritiert, stellte aber schnell fest, dass es zwar Sand überall gibt, ich jedoch ziemlich wenig darüber wusste. Das änderte...
mehr

The Daily Threat in Africa

Im Gefängnis wegen eines Facebook-Kommentars oder wegen eines Satirelieds. Das passiert in Simbabwe und Sambia immer wieder. Normale Bürger, Künstler und Journalisten landen im Gefängnis, weil sie etwas Falsches schreiben oder sagen. Für das Media Institute of Southern Africa war ich im März zwei Wochen in Sambia und Simbabwe mit der Kamera unterwegs. Die Dokumentation zeigt Menschen und...
mehr

Simbabwe: Schwarze Wirtschaft

2000 war das Schreckensjahr für die weißen Farmer in Simbabwe. Präsident Robert Mugabe nahm ihnen das Land weg und verteilte es in kleinen Plots an schwarze Landsleute, die ihm wohl gesonnen waren. 16 Jahre später folgt nun die „Indigenisierung“ der Wirtschaft. Der Prozess verläuft leiser als damals bei der „Fast-track-Landreform“. Unternehmen müssen zu 51% von...
mehr

SEAT und die Folgen des Dieselgate

SEAT ist eine 100%ige Tochter der Volkswagen AG. SEAT ist auch eine teuere Tochter der VW AG. Denn SEAT hat in den vergangenen Jahren immer wieder Verluste erwirtschaftet. In diesem Jahr hätte SEAT einen großen Schritt in Richtung Gewinnzone machen können. Bis September sah es danach aus, dass die Verluste deutlich weniger würden. Doch dann kam das Dieselgate und auch SEAT blieb nicht...
mehr

Spaniens Grenzsicherung im Senegal – Ein Vorbild für die EU im Südosten?

Von der libyschen Küste starten täglich hunderte, manchmal tausende Menschen zu einer waghalsigen Überfahrt gen Europa an. Tausende haben dieses Abenteuer in eine bessere Zukunft mit dem Leben bezahlt. Viele tausend Menschen haben es nach Europa geschafft – aber sie reisen illegal ein. In Libyen fehlt es an staatlichen Strukturen, die den Strom der Immigration stoppen könnte. In der...
mehr

Wahn oder Wahrheit: Katalonien

Der 27. September soll ein Datum für die Geschichtsbücher werden – zumindest für die katalanischen. Es soll der Tag sein, der über die eigenständige Zukunft der autonomen spanischen Region entscheiden soll. Abspaltung von Spanien oder nicht – das ist das Wahlprogramm. Das ist gewagt und oberflächlich zugleich. Denn eine Parlamentswahl ohne sonstige Inhalte und Ziele – das...
mehr